Projekte

2020

By Dezember 24, 2020No Comments

Wegen Covid gab es viele Anfragen aus den ärmsten Ländern. Kurz vor der Pandemie bat Nepal, wo wir gerade den Bau einer Schule für 350 Kinder abgeschlossen haben, um unsere Intervention, um obdachlosen Kindern ein Dach über den Kopf zu geben. Unsere Freundin Cristina hatte in der Zwischenzeit erhebliche Hilfe für den Kauf eines Schulbusses geschickt, um Kindern, die weit entfernt vom Dorf Raiterkor wohnen, den Schulbesuch zu ermöglichen.

Im Januar besuchten wir die Örtlichkeiten und mussten feststellen, dass die Schule überfüllt ist, vor allem aber, dass die vom Missionar aufgegriffenen Waisen und Verlassenen dringend in einem Gebäude leben müssen, das nicht die jetzige behelfsmäßige Hütte ist. Daher werden wir ein entsprechendes Projekt bei der Autonomen Provinz Bozen einreichen.

Unser Bemühen ist es jetzt, für alle diese Kinder Adoptiveltern zu finden, die sie mit monatlich 25 € unterstützen. Zurzeit sind erst fünf Kinder adoptiert worden. Die gegenwärtige Situation ist zwar für viele von uns beschwerlich, aber wir sind zuversichtlich, dass sie bald enden wird. Daher unser Appell: Mit unser aller Hilfe können wir noch viele Kinder in Not zum Lächeln bringen.

REALISIERTE PROJEKTE IM JAHR 2020
MYANMAR – Bau einer ärzt. Kleinpraxis (Projekt Amurt)
ELFENBEINKÜSTE – Schulspesen f. zwei Mädchen (Mariahilfschwestern)
ECUADOR – Hungersnot COVID-Notstandhilfe (Mariahilfschwestern)
ERITREA – Fernadoption (Projekt Pater Gabriele)
ITALIEN – f.Frauen Opfer von Gewalt (stiftung Stella Polare) und Sprachcomputer für Sehbehinderte
NEPAL – Zusatzbohrung Wasserbrunnen//Fernunsterstützung u.Schulspesen (Projekt Amurt)
Dem.Rep.KONGO – Beitrag Schulspesen Pygmäen (Projekt Pater Antonio Mazzuccato)
RUMÄNIEN – Kinderheim in Panatau u. Kindergarten in Bukarest (Projekt Amurtel)
THAILAND – Beitrag Schulspesen (Projekt Amurtel)